Categories
Poems

We are alone, afraid

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Translated by Timothy Adès

Wir sind ganz angstallein

Wir sind ganz angstallein,
haben nur aneinander Halt,
jedes Wort wird wie ein Wald
vor unserm Wandern sein.

Unser Wille ist nur der Wind,
der uns drängt und dreht;
weil wir selber die Sehnsucht sind,
die in Blüten steht.

We are alone, afraid,
hold one another nearest:
each word is as a forest
when we have strayed.

The wind, this will of ours,
forces us into turning,
and we are but the yearning
that dwells in flowers.

Translation: Copyright © Timothy Adès