Categories
German

Spring

Hermann Hesse (1877-1962)

Translated by Timothy Adès

Frühling

In dämmrigen Grüften
Träumte ich lang
Von deinen Bäumen und blauen Lüften,
Von deinem Duft und Vogelsang.
Nun liegst du erschlossen
In Gleiß und Zier
Von Licht übergossen
Wie ein Wunder vor mir.
Du kennst mich wieder,
Du lockest mich zart
Es zittert durch all meine Glieder
Deine selige Gegenwart.

In shadowy cellars
I have dreamed long
Of your blue skies, trees,
Scented breeze,
Birdsong.
Now all-revealing,
Adorned, awoken,
Sun-flooded, wondrous,
You know me, you beckon,
Softly appealing.
Bringer of healing,
My frame is shaken.

Translation: Copyright © Timothy Adès

More poems by Hermann Hesse...