Categories
Poems

Friedrich Schnack (1888-1977): Father And Child

Translated by Timothy Adès

VATER UND KIND

Kleine Hand in meiner Hand,
ich und du in jungem Grase,
ich und du im Kinderland
gehn wir auf der langen Straße:
deine Hand in meiner Hand!

Kleine Hand in meiner Hand,
die einander zärtlich fassen:
ich und du, nichts hat Bestand.
Einmal, ach! muss ich dich lassen,
kleine Hand aus meiner Hand.

Kleine Hand in meiner Hand,
kleiner Schritt bei meinem Schritt,
kleiner Fuß im weiten Land:
einmal geh ich nicht mehr mit.
Einmal gehst du ohne mich,
wie ein Traum mein Bild verblich.

In my hand, a little hand.
On the young grass, on our way,
You and me in Childhood-land,
Down the lane that led away,
In my hand, your little hand!

In my hand, a little hand,
Tender grasp of two who loved:
All things pass, I understand.
One day, I must be removed,
Lose my hand, a little hand.

In my hand, a little hand
Little steps beside my own,
Little foot in miles of land:
One day, someday, I’ll be gone.
You won’t have my company,
Vanished like a reverie.

Translation: Copyright © Timothy Adès