Categories
Poems

Camill Hoffmann (1878-1944): Evening

Translated by Timothy Adès

Der Abend

Der Abend spannt sein Schattenzelt
Unmerklich in die Welt.

Der Mond schwebt auf, der Baum geht leis,
Das Haus steht leuchtend weis.

Das Haus, der Mond, der Ahornbaum
Sind alle nun ein Traum.

Evening comes, reticent,
Spreads on the world its shadow-tent.

Moon climbs, tree withdraws,
House remains, shining, wise.

Oak-tree, house, moonbeam,
All are now a dream.

Translation: Copyright © Timothy Adès