Adolf Unger (Vienna 1904 – Auschwitz 1942): Gurs

Translated by Timothy Adès

Gurs is a prison-camp in France

Sie liegen wie Klötze aus Schlamm,
Auf Säcken mit Stroh gefüllt.
Gegen ihr Leid ist kein Damm
Gebaut, Not wird nicht gestillt.
Sie hoffen und beten nicht mehr.
So liegen und warten sie auch.
Ihr Leben ist schal und leer,
Ein Nichts, ein Hauch,
Manchmal schrecken sie auf,
Gedrückt vom Alp der Nacht.
So liegen sie da zu Hauf.
Was hat man aus ihnen gemacht.

Like mud-clots they are lain
On sacking, with straw filled.
No dam holds back their pain,
Their hardship is unstilled.
They have no hope, no prayer,
They lie there, waiting.
Their life is empty, bare,
A shell, breath, nothing.
They wake in dread from sleep,
Pressed by an evil dream,
Lying there in a heap.
What has been done to them?

Translation: Copyright © Timothy Adès

This entry was posted in Poems and tagged . Bookmark the permalink.