Mascha Kaléko (1907-75): The Man in the Moon

Translated by Timothy Adès

Der Mann im Mond

Der Mann im Mond hängt bunte Träume,
Die sene Mondfrau spiint aus Licht,
Allnächtlich in die Abendbäume,
Mit einem Lächeln im Gesicht.

Da gibt es gelbe, rote, grüne
Und Träume ganz in Himmelblau.
Mit Gold durchwirkte, zarte, kühne,
Für Bub und Mädel, Mann und Frau.

Auch Träume, die auf Reisen führen
In Fernen, abenteuerlich.
Da hängen sie an Silberschnüren!
Und einer davon ist für dich.

The Man in the Moon, he hangs bright dreams
On evening-trees the livelong night.
His happy Moonface grins. He beams!
His Moonwife spins them, out of light,

And some are gentle, some are bold
And some are dreams of heaven’s blue
Green yellow red and laced with gold
For girls and boys and grown-ups too,

And dreams that lead to voyaging,
Adventures in the far unknown.
Each hangs upon a silver string
And there’s one dream that’s all your own.

Translation: Copyright © Timothy Adès

This entry was posted in Poems and tagged . Bookmark the permalink.