Else Lasker-Schüler (1869-1945): Abraham and Isaac

Translated by Timothy Adès

Abraham und Isaak

Abraham baute in der Landschaft Eden
Sich eine Stadt aus Erde und aus Blatt
Und übte sich mit Gott zu reden.

Die Engel ruhten gern vor seiner frommen Hütte
Und Abraham erkannte jeden;
Himmlische Zeichen ließen ihre Flügelschritte.

Bis sie dann einmal bang in ihren Träumen
Meckern hörten die gequälten Böcke,
Mit denen Isaak Opfern spielte hinter Süßholzbäumen.

Und Gott ermahnte: Abraham!!
Er brach vom Kamm des Meeres Muscheln ab und Schwamm
Hoch auf den Blöcken den Altar zu schmücken.

Und trug den einzigen Sohn gebunden auf den Rücken
Zu werden seinem großen Herrn gerecht –
Der aber liebte seinen Knecht.

Abraham in the Land of Nod
Built a city of leaves and mud.
It was his habit to chat with God.

His pious hut was a haven-hall
For angels: he recognised them all,
And the heavenly marks of their winged footfall.

Came the night that disturbed their reveries…
Goats bleated their tormented pleas:
Isaac’s sacrifice-sport, in the liquorice-trees.

And the Lord warned Abraham: Abraham!
Breaking mussels off sea-crests, up he swam
To deck the altar, high on the boulders.

With his only son trussed up on his shoulders,
He was both righteous and observant.
But God Almighty loved His servant.

Translation: Copyright © Timothy Adès

This entry was posted in Poems and tagged . Bookmark the permalink.